Logo
 
 
 

Zukünftige Werkstoffprüfer schnuppern Praxisluft

Berufliches Schulzentrum zu Besuch bei Hegewald & Peschke


Im Rahmen eines eintägigen Praktikums hatten am 10. Januar 2018 angehende Werkstoffprüfer des Freiberger Beruflichen Schulzentrums "Julius Weisbach" die Möglichkeit Prüfverfahren wie den Zugversuch und die Härteprüfung kennen zu lernen. Das Praktikum findet seit 2013 jährlich bei der Hegewald und Peschke Meß- und Prüftechnik GmbH statt.

Die praktische Ausbildung und die Vorbereitung auf die Zwischenprüfung standen bei diesem Praktikum im Vordergrund. Die zukünftigen Werkstoffprüfer durchliefen mehrere Stationen. Im hauseigenen Applikationslabor von Hegewald & Peschke konnten die Berufsschüler Zugversuche an drei unterschiedlichen Universalprüfmaschinen mit 10 kN, 50 kN und 100 kN durchführen. Die Härte von metallischen und keramischen Proben konnten die Schüler an den Geräten DiaTestor 2RC, HP 250 und einem mobilen Härteprüfgerät testen. Dabei konnten die Schüler ihr Wissen zu den verschiedenen Verfahren der Härteprüfung Vickers, Rockwell und Brinell festigen. 

Ziel des Praktikums ist es, dass die Berufsschüler die Einflüsse unterschiedlicher Werkstoffe, die möglichen Probenformen und die entsprechenden verschiedenen Spannzeuge sowie Versuche mit und ohne Extensometer kennen lernen. Zusätzlich wurde den angehenden Werkstoffprüfern das Arbeiten mit entsprechenden Prüfnormen und die Zusammenstellung eines eigenen Versuchsablaufs näher gebracht.

 
 

 
Partner im BVMW      TÜV Siegel